Trachtenverein d'Buchbergler Bad Heilbrunn
Trachtenverein d'Buchbergler Bad Heilbrunn

Vereinsgeschichte - d'Buchbergler Bad Heilbrunn

Im Jahr 1919 gründeten die Geschwister Rest den Trachtenverein „Die lustigen Zwieselalmer“ im Gasthaus Zum Jaud in der Enzenau. Im August 1922 wurde im Hotel Zwiesel in der Enzenau die Umbenennung zum Gebirgstrachten- Erhaltungsverein d´lustigen Buchbergler Enzenau durchgeführt. Man zählte an diesem Tag bereits 10 männliche und 2 weibliche Mitglieder. Im folgenden Jahr waren bereits 26 männliche, 6 weibliche und 19 Ehrenmitglieder im Verein tätig.

Der erste große Höhepunkt der Buchbergler war die Fahnenweihe 1923. Ab 1925 war der Sitz des Vereins Bad Heilbrunn und nicht mehr Enzenau. Die Vereinskosten wurden mit Schuhplattler-Abenden, Almhoagascht und Waldfesten eingebracht. Auch das Theaterspielen der Buchbergler war im Umkreis bekannt und war ebenfalls ein guter Kassenfüller.  

Am 10.10.1933 sind die Buchbergler dem Loisachgau beigetreten.

1934 beim Heimatfest unseres Parten Vereins „Stamm“ in Lenggries erhielten wir den 1. Ehrenpreis für die Aufführung des Kronentanzes. Mit 8 Deandln und 27 Buam war der Verein außergewöhnlich stark vertreten.

Im Juni 1937 wurde dann ein Verbot für sämtliche Veranstaltungen ausgesprochen. Zwar besuchte man das Stiftungsfest in Bad Tölz und das Gaufest in Penzberg, bevor alle Aktivitäten gezwungener Weise ganz eingestellt wurden.

Am 4. Mai 1946 versammelte sich eine kleine Gruppe alter Mitglieder, um den Verein wieder aktiv werden zu lassen. Die folgenden Jahre waren mühsam, es fehlte an Buam und Deandln, denen das Schuhplattln und die Trachentänze angelernt werden konnte. Im Jahr 1950 waren gute Fortschritte zu vermelden. Anlässlich des Stiftungsfestes am 9. Dezember 1951 spielte die neugegründete Musikkapelle beim Gottesdienst. Bei der anschließenden Versammlung wurde der Beschluss gefasst, ein Bergkreuz zum Gedenken an die Gefallenen und Vermissten der Gemeinde Bad Heilbrunn und Oberbuchen zu errichten.

Im Jahr 1952 wurde das von Georg Waldherr (Wörnern) gestiftete Gipfelkreuz auf dem Stallauer Eck feierlich eingeweiht. Alljährlich trifft man sich am 15. August (Fest Maria Himmelfahrt) auf dem Stallauer Eck zur Gedenkmesse der Buchbergler.

Im Jahr 1959 gab man den Schwestern in Schlehdorf den Auftrag, eine neue Vereinsfahne zu sticken. Am 28.Juni 1959 war der Festtag der Fahnenweihe, verbunden mit dem 40-jährigen Gründungsfest und dem Loisachgaufest. Alles war bestens vorbereitet, nur der Wettergott vergaß, die Hähne zu schließen. Partnerschaft übernahm der GTEV Stamm Lenggries. 

Unser 50-jähriges Gründungsfest feierten wir am 31 August 1969 mit einem kleinen Festzug durch den Ort. Anschließen saßen wir noch in fröhlicher Runde im Bierhäusl.

1974 baute Nikolaus Annaberger eine Jugendgruppe auf. Ein Jahr später zeigten die Kinder ihr Können bei einem Heimatabend.

Nicht nur tanzen wollte die Jugend, nein auch musizieren, so konnten sie sich auch an einer Stubenmusik erfreuen.

Ein Höhepunkt war 1975 die Aufführung der Heiligen Nacht von Ludwig Thoma, die von der Jugendgruppe gespielt wurde. Der Erlös konnte für eine neue Halbtracht der Jugendgruppe verwendet werden.

Auf Initiative der Buchbergler wurde in Gemeinschaftsarbeit mit den ortsansässigen Vereinen eine neue Tanzbühne angefertigt. Diese wurde am 17. Juli 1977 im Garten des Gasthauses Bierhäusl nach einer feierlichen Einweihung ihrer Bestimmung übergeben.

Bei der Vorstandswahl 1982 legte 1. Vorstand Ludwig Schröfele sein Amt nach 23 Jahren nieder. Nachfolger wurde Michael Spindler.

Am 15. August 1986 wurde bei strahlendem Sommerwetter ein neues Bergkreuz eingeweiht.

Im Jahr 1994 führten wir zum zweiten Mal das Loisachgaufest durch.

 

Am 26.Februar 1995 ereignete sich mit der Bettlhochzeit ein großes Ereignisse in Bad Heilbrunn unter Mitwirkung vieler aktiver Mitglieder unseres Trachtenvereins.

In diesem Jahr wurde unser Verein von Frevlern heimgesucht, die unser Gipfelkreuz am Stallauer Eck umsägten. Im selben Jahr wurde ein neues Gipfelkreuz eingeweiht.

Im Jahr 1995 beteiligten wir uns erstmals am Christkindlmarkt in Bad Heilbrunn.

 

Am 7. Februar 1999 wurde nach jahrelangem Schneemangel wieder ein Wurfrennen durchgeführt.

In diesem Jahr feierten wir auch unser 80-jähriges Gründungsjubiläum mit einem großen Heimatabend im Kursaal.

Bei der Jahreshauptversammlung 2006 entschloss sich Michael Spindler, das Amt des Vorstandes nach über 25-Jahren an einen Jüngeren zu übergeben. Das Amt übernahm der bisherige Fähnrich Anton Lindmair.

Im Jahr 2009 feierten wir unser 90-Jähriges Vereinsjubiläum. Der Höhepunkt unseres Vereinsfestes fand am Sonntag statt. Wir feierten mit den Ortsvereinen, den umliegenden Trachtenvereinen und unserem Partnerverein „Stamm“ aus Lenggries. Im Adelheidpark segnete unser Pate die neu restaurierte Fahne.

Bei der Jahreshauptversammlung am 18.11.2011, wurde der Beschluss gefasst, dass der Trachtenverein Reindlbachtaler an die Buchbergler angegliedert werden soll, da der Verein nur noch wenige aktive Mitglieder hat.

2016 haben wir zum dritten Mal das Loisachgaufest durchgeführt. 2019 werden wir die Festwoche Bad Heilbrunn, anlässlich unserem 100 jährigen Jubiläum feiern.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gebirgstrachtenerhaltungsverein D'Buchbergler Bad Heilbrunn e.V.